Persönlichkeitsentwicklung in der Praxis

Was bedeutet Persönlichkeitsentwicklung in der Praxis?

Vor etwa 4 Jahren entdeckte ich zwei Dinge: YouTube und Personal Development (Persönlichkeitsentwicklung).

Dabei hatte ich nicht etwa Personal Development gegoogelt, sondern Fragen wie:

  • How to organize (my stuff/ my life)?
  • How to be productive?
  • How to get more done?
  • How to improve your relationships?
  • How to…?

Und OMG gab es dazu viele Ergebnisse! Von Mädchen, die aus ihrem Kinderzimmer über ihr Leben sprechen aber auch von sogenannten Life Coaches, welche wirklich umsetzbare, einfache und gleichzeitig effektive Ratschläge gaben. So etwas hatte ich in dieser Form noch nie gesehen. Vielleicht hatte ich hier und da mal etwas gut Gemeintes gelesen wie „Ein Grundkurs in Zeitmanagement“ oder Bücher, die mir sagten, wie ich leben solle.

Ich wollte mir aber nicht sagen lassen, wie ich leben soll. Und diese Zeitmanagement-Tipps schienen mir eher an Manager gerichtet als an Studenten, wie ich es war. Das half mir leider nicht. Und ich war frustriert. Frustriert, weil der Inhalt der Bücher nicht hielt was er versprach. Und frustriert, weil ich zu stur und bockig und uneinsichtig war um all das umzusetzen. Schuldgefühle und Resignation waren die Folge.

Warum überhaupt Persönlichkeitsentwicklung (Personal Development)?

Und dabei hatte ich so viele Fragen! Ich wollte wissen, wie ich die Dinge „richtig“ machen sollte, wie ich meinen Weg im Leben finden könnte, wie ich meine Beziehungen zu Freunden und Familie verbessern kann und wie ich mehr schaffen konnte in meinem Studium. Ich wollte wissen, wie ich mich mehr an meinen Hobbies freuen könnte (Singen, Fotografieren, Gedichte schreiben) und ich wollte einen Weg finden die Dinge, die mich in meinem Studium bewegten und meine Erkenntnisse daraus mit der Welt zu teilen. Nur wie? How to do this all? Und plötzlich entdeckte ich, dass tausende von Menschen bereits Antworten zur Verfügung gestellt hatten. Und das nicht nur in schriftlicher Form, sondern auch als Video.

Was aber ist der Unterschied zwischen Text und Video? Ist der Inhalt nicht derselbe?

Die Antwort, die ich darauf geben möchte, ist ein schlichtes: „Nein, ist er nicht.“ Denn was einem Text vor allem fehlt ist alles, was ein Mensch mit Körperhaltung, Gestik und Mimik ausdrückt. Mag ich diese Person, die mich da ansieht? Sieht sie mich überhaupt an? Fühlt sich die Person wohl in ihrer Haut oder eher nicht? Und vor allem: habe ich das Gefühl die Person steht hinter dem, was sie sagt? Dieses Gefühl kann mir ein Text nicht vermitteln. Und so machte die Tatsache, dass ich meine Fragen stellen konnte und die Personen hinter der Antwort kennen lernen, den entscheidenden Unterschied: ob ich das glauben konnte, was mir da erzählt wurde. Und ob ich es für machbar, für erreichbar hielt.

Wo aber mit der Persönlichkeitsentwicklung beginnen?

Persönlichkeitsentwicklung kann nur bei uns beginnen. Bei unseren Fragen. Bei unseren Sorgen. Bei unseren Zielen und Ambitionen. Bei dem, was wir wollen mitsamt dem warum und wie.

Ich frage YouTube und Google alles. Von „Wie nähe ich einen Knopf an“ (das habe ich sogar 2x gegoogelt und mir auf YouTube vornähen lassen!) über „Wie schreibe ich eine Hausarbeit“ bis hin zu „How to be happy“. Und zu allem bekam ich interessante und manchmal faszinierende Antworten. Doch das Beste war, dass ich mir einfach das aussuchen konnte, was mir gefällt! Ich musste keine Quellen angeben und nicht das zitieren, was andere für richtig hielten. Ich konnte einzig und allein meinen eigenen Fragen folgen und mir die Antworten rauspicken, die mir gefielen. Und zwar einfach nur, weil es mir gefiel. Ohne Erwartungsdruck oder Bewertung durch andere. It was just for me. And I loved it!

Eine Leidenschaft war geboren. Und ich hatte Vorbilder gefunden.

Lange hatte ich mich gefragt, wie und in welcher Form genau ich die Dinge, die ich im Leben wichtig und wertvoll fand kommunizieren und verbreiten sollte. Und nun sah ich mehr und mehr Menschen, die genau das taten! Das wollte ich auch. Seit diesem Tag wollte ich selbst Life Coach werden. Und seit dieser Zeit begleitet mich das Contentmarketing auf meinen Recherchen dafür.

Aspekte der Persönlichkeitsentwicklung

Dabei sind weder Persönlichkeitsentwicklung, noch Personal Development oder Life Coaching in irgendeiner Art und Weise geschützte oder klar definierte Begriffe. Sie umfassen dagegen eine Vielzahl von Themen, Ansätzen, Methoden und Perspektiven auf das Leben, wie es sein sollte und wie man dahin kommt sich das Leben zu erschaffen, das man sich wünscht. Dabei stehen jedoch meist die eigene Selbstbestimmung und der Wunsch die eigenen Träume Realität werden zu lassen im Vordergrund.

Viele Coaches arbeiten zum Beispiel mit dem „Lebensrad“. In diesem sind verschiedene Lebensbereiche dargestellt: z.B. Partnerschaft, Karriere, Finanzen, Gesundheit. Zu jedem der Bereiche kann man nun angeben wie zufrieden man mit dem jeweiligen Lebensbereich ist – auf einer Skala von 1-10 – und sich dann ansehen wie „rund“ das eigene Leben läuft und ob es irgendwo Verbesserungsbedarf gibt.

             Lebensrad (Quelle: neustartmit40.de)

Da ich dieses Modell sehr übersichtlich und damit hilfreich finde, arbeite auch ich damit und unterscheide dabei folgende Lebensbereiche:

  1. Mentales
  2. Körperliche Gesundheit
    • Ernährung
    • Sport
  3. Finanzen
  4. Beziehungen
    • Familie
    • Partnerschaft
    • Freunde
    • Bekannte und Fremde

Diese Bereiche haben sich dabei in den letzten Jahren für mein persönliches Leben herauskristallisiert. Andere arbeiten dazu auch noch mit Lebensbereichen wie „Spiritualität“, „Spaß“ oder „Kreatives“, denn für verschiedene Menschen ergeben sich hier unterschiedliche Schwerpunkte in der eigenen Lebensgestaltung.

Mein Blog wird zukünftig die oben genannten 5 Bereiche in der angegebenen Reihenfolge betrachten. Jede Woche wird ein Thema anhand von mehreren Artikeln behandelt.

Diese Woche beschäftigte sich zum Beispiel mit dem Thema „Mentales“, indem sich besonders die ersten beiden Artikel mit dem Thema der Neurowissenschaften sowie ihrer praktischen Anwendung als Methode im Coaching auseinandersetzten. Nächste Woche geht es weiter unter dem Überbegriff „Körperliche Gesundheit“.

Wann ist die Persönlichkeitsentwicklung abgeschlossen?

Du kannst jederzeit damit aufhören an dir zu arbeiten, wenn es dir mühsam wird oder sich wie „richtige Arbeit“ anfühlt. Doch, ganz ehrlich, warum sollte irgendwer aufhören wollen zu wachsen, sich zu verbessern, mehr zu tun und mehr zu sein als bisher? Möchten wir nicht alle alles sein, was wir sein können? Und alles tun, was wir tun wollen? Meiner Meinung nach gibt es kein natürliches Ende der persönlichen Entwicklung.

Unser ganzes Leben verändern wir uns. Und wenn wir aufhören zu wachsen dann fangen wir an stehen zu bleiben und unsere Fähigkeiten zu verlieren.

Ich möchte immer neu und immer voller Gestaltungs- und Erlebnisräume sein und meine Website soll all diejenigen unterstützen und willkommen heißen, die das auch wollen. Ein Leben, das alles sein will, was es sein kann. Ein Leben voller faszinierender und bemerkenswerter Erfahrungen. Ein Leben, das wir selbst wählen und gestalten.

Und ja, ich nehme an, es gibt Grenzen des Erreichbaren. Doch das, was ich nicht weiß, ist, wo diese Grenzen sind. Und es scheint, je näher ich ihnen komme, desto weiter entfernen sie sich von mir. Ich glaube es wartet ein spannendes Leben am Rande unserer Grenzen. Ein Leben voller Herausforderungen, aber auch voller Wunder. Lasst uns dieses Abenteuer persönlicher Entwicklung (Persönlichkeitsentwicklung) gemeinsam gehen und immer wieder neu unsere Grenzen hinter uns lassen!

Eure

Michaela

2 Gedanken zu „Was bedeutet Persönlichkeitsentwicklung in der Praxis?

  1. Persönlichkeitsentwicklung klingt oft schon fast esoterisch. Dabei frage ich mich, ob Menschen wirklich ihr Leben leben und Nutzen, wenn sie nicht daran interessiert sind, zu wachsen. Gerade das ist es, was das Leben spannend macht. Toller Artikel, wichtiges Thema!

    1. Liebe Tanja, vielen Dank für deine Anmerkung! Persönlichkeitsentwicklung weniger „esoterisch“ zu machen ist das Ziel dieses Blogs. Um möglichst vielen Menschen Zugang zu den Unmengen an Ressourcen zu geben, die um sie herum und in ihnen selbst sind. 🙂
      Lg, Michaela

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.